Die Lottoziehungen

Seit 1955 gibt es die Lottoziehungen. Anfangs entnahmen Mädchen, welche einem Waisenhaus entliehen waren, Kugeln aus einem Gefäß, in deren Mitte Zettel mit Lottozahlen waren ... Allseitsbekannt, dass die erste gezogene Lottozahle die 13 war. Ausgerechnet eine Pechzahl. Dieses sollte jedoch dem Vormarsch des deutschen Lotto keinen Abbruch tun. Der Beginn einer Veranstaltung war geboren, mit deren Hilfe man der Bevölkerung Geld abluchsen konnte, mit einem kleinen Hauch der Gewinnwahrscheinlichkeit auf den großen Gewinn.

Wissen Sie auch, was aus dem kleinen Mädchen geworden ist, welche die erste Lottozahl gezogen hatte Sie war die erste Lottofeen. Mehr über Lottofeen und Lottokobolde?

Seit jeher werden die Ziehungen der Lottozahlen in mehr oder weniger gleichmäßigem Abstand und zu festen Terminen veranstaltet.

Die erste Lottoziehung im Fernsehen

Die erste Lottoziehung im Fernseher wurde am 04.09.1965 ausgestrahlt.

Bis 2013 wurden dann die Lottoziehungen mehr oder weniger regelmäßig im Fernseher ausgestrahlt. Immer wieder versuchten die Lottogesellschaften in Absprache mit den Fernsehgesellschaften einen Sendeplatz zu finden, welcher akzeptabel war.

Nicht ganz nachzuvollziehen ist, dass des erste deutsche Fernsehen, welches ja durchaus von den Geldern der deutschen Bevölkerung lebt. Dies hat was mit dem Verpflichtung des Staates, seine Bevölkerung mit wichtigen Nachrichten zu versorgen, die sgeannte Grundversorgung, zu tun. Umso erstaunlicher ist, dass das deutsche Fernsehen die Lottoziehung, welche zumindest für 20 Millionen deutsche Lottospieler intersannt war, immer wieder zugunsten von  Gelüsten der Werbeeinnahmen zu verschieben.

Ein sehr dauerhafter Sendeplatz für die Ziehung des Lotto 6 aus 49 im Fernsehen war Samstag 19:50 - Also die Sendezeit vor der Tagesschau. Was die Lottogesellschaften geritten hat, diesen Sendeplatz aufzugeben, wird heute keiner mehr zugeben wollen.

Kein fester Sendeplatz für die Ziehung der Lottozahlen

 Den ersten Schlag ins Genick des deutschen Lotto 6 aus 49, als die Ziehung der Lottozahlen der Samstagsziehung nach dem Abendprogramm ausgestrahlt wurde. Nicht nur, dass man jetzt bis ca.22:00 Uhr warten musste, um seine Lottozahlen auf einen Gewinn kontrollieren zu können. spassierte allemal, dass die Abendsendung nicht pünktlich zu Ende gingen. Denken wir da an Volksmusik, Musikantenstadl oder auch die unzähligen anderen Unterhaltungssendungen, welche alle eines gemiensam hatten. Überziehung. So war der Lottospieler gezwungen die se doch an und ab sehr unangenhmen Fenrsehsendungen zu sehen, um dann nicht doch noch die Ziehung der Lottozahlen zu verpassen.

Ich erinnere mich noch an ein Musikantenstadl, welches schon ca 20 min überzogen hatte, nein ich mag diese Musiksendung nicht, und ich die Lottozahlen wissen wollte. da kommt dieser Moderator Andy und sagt mit stolzgeschwellter Brust:"Liebe Zuschauer, ich habe jetzt fpür Sie noch eine tolle Überraschung. Sie sehen jetzt nicht eine, nein sie sehen jetzt auch nich 10 nein, sie sehen jetzt noch 30 Blaskapellen...". Nur meine Verantwortung gegenüber dem Fernsehgerätes und den Besuchern meiner Lotto-Website war es zu verdanken, dass ich nicht ausgerastet bin.

Ja, irgendewtas mussten die Entscheidungsträger des deutschen Lottoblocks mit dieser Aktion bezweckt haben.

Ziehung der Lottozahlen im Internet

Den zweiten und heftigen Schlag in das Genick des deutschen Lotto war die Abschaffung der Ausstrahlung der Lottoziehung im Fernsehen.

Die Ziehungen gefühlt live zu erleben war für viele Lottospieler ein Gefühl, dabei zu sein, es zu erleben und zu erleben, dass alles mit Rechten Dingen zugeht. Es bedeuete dabei zu sein, es beudeute gemneinsam zu fiebern, welche Zahlen gezogen werden, es bedeutete eine Gemeinschaft von Millionen Lottospielern mit dem deutschen Lotto.

Am Ende folgte dann die Verschiebung der Lottozahlen Ziehungen in des Internet.

 Mit großem Gerassel und vielversprechenden Ankündigungen wurde der erste Auftritt einer  Ziehung Online eingeführt. Dieses erste Internet Lotto gab es am 06.07.2013.

Die erste Überrraschung waren die Lottofeen, oder besser gesagt, dass es eine Lottofee und ein Lottofeenerich gab.

 Keine Ahnung, wie mänliche Feen heisen.Ich gehe davon aus, dass es Kobolde sind. Es gab also erstmals in der Lottogeschichte und bei den Ziehungen der Lottozahlen einen Lottokobold. War das der Emazipation geschuldet? Wollten die Lotto Macher irgendwie irgendwelche bisher nicht erreichten Zielgruppen ansprechen?

Ich denke mal, dass das wieder so eine Idee eines der Entscheidungsträger des deutschen Lotto und Totoblock war. Um zu verstehen, warum immer mal wieder Sachen im Lotto gemacht werden, welche sich am Ende als Totengräber für das Lottospielen herausstellen, muss man sich mit der Struktur der Verantwortlichen des Lotto beschäftigen.

 Wir haben dieses auf unseren Seiten getan, wo wir uns in einer eigen Rubrik mit den Lottogesellschaften beschäftigen.

Wie auch immer, einen jungen Mann als Lottokobold zu verpflichten, wird nicht die schlechteste Idee gewesen sein. Obwohl das nicht so schwer ist, bei den echt schlechten Ideen welche bisher für das Lotto geboren wurden. So will man den Lotto Kobold aus Sicht der Lottogesellschaften ernsthaft "männlichen Glückssbringer" nennen.

Die Ziehungen im Internet war also da. Die Zeiten der "Live" Ziehungen sind für die Samstagsziehung der Lottozahlen um 19:25 Uhr und für die Mittwochsziehung 18:25 Uhr.

Ca 50% der deutschen Lottospielern sind über 50 Jahre.

Bei den Deutschen über 50 Jahre sind gerad emal 50% bereit, sich im Internet umzutun.

Mit der Entscheidung, die Lottoziehungen in das Internet zu bringen, hat man rein rechnerisch ca 5 Millionen Lottospielern das weiter teilnehmen an dieser Veranstaltung weggenommen. Man hat sie also sozusagen als Lottospieler abgewählt. Und es soll mir keiner sagen, dass das eine Überraschung ist. Ich unterstelle, dass die Verantwortlichen der Lottogesellschaften dieses wohl kalkulierend in Kauf genommen haben.

Ich selber schaue mir diese Sendungen nur an, damit auf www.lotto-und-lottozahlen.de die Zahlen der aktuellen Lottoziehungen für die Besucher bereitgestellt werden können.